Über uns - Coinbook

Warenkorb: Anzahl: Betrag:
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über uns
  • Schon lange vor der Verlagsgründung, gegen Ende der 80er Jahre, ist die Idee entstanden, einen auf die Bedürfnisse der Münzsammler zugeschnittenen Münzkatalog auf Softwarebasis inklusive Sammlungsverwaltung herzustellen. Der immer größer werdende PC-Anwenderkreis bestärkte diese Idee zwangsläufig. Intensive Recherchen, ob es derzeit etwas ähnliches bereits gibt, oder ob die Katalogverlage an einem solchen Projekt arbeiten, verlief zu unserer Verwunderung negativ. Also galt es selbst Hand anzulegen. Nachdem die ersten Gedanken für die Eigenentwicklung relativ schnell in einem Grobkonzept zusammengetragen waren, galt es nun die weitaus größere Hürde zu nehmen, ein Softwareunternehmen zu finden, das ein noch zu erarbeitendes Feinkonzept in die Realität umsetzen würde. Sehr schnell wurde klar, dass dazu eine immense Geldsumme erforderlich wurde. Somit fand sich niemand bereit, diese zu schließende Marktlücke und große Chance in einer Art "Joint Venture" zu produzieren. Wertvolle Zeit verstrich, bis im Frühjahr 1997, wie so oft im Leben, der Freund Zufall zu Hilfe kam. Ein sehr guter Bekannter und langjähriger Arbeitskollege war gerade dabei sich nach einer neuen Herausforderung auf dem Arbeitsmarkt umzuschauen. Mehr durch ein zufälliges Gespräch in diese Richtung brachte an den Tag, dass dieser Kollege nebenbei auch ein hervorragender Programmierer war. Spontan erklärte er sich bereit, diese Idee mit in die Tat umzusetzen



  • Fast fünf Monate wurde jede freie Minute dafür verwendet, die Softwareentwicklung voranzutreiben, bis dann im November 1997 die erste produktionsreife Version vorlag. Coinbook war geboren. Am 11.11.1997 - folglich mit Beginn der "Fünften Jahreszeit" - wurde der Verlag gleichen Namens gegründet und ordnungsgemäß angemeldet. Zunächst als eine Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR), aber mit Blickrichtung auf Sicht, hin zu einer GmbH, wenn sich das Produkt am Markt bewährt. Nun galt es die nächste Hürde zu nehmen - den Vertrieb. Denn bis auf ein paar sachkundige Händler und Sammler, die uns mit Rat und Tat fachlich zur Seite standen, hat das Produkt weiter noch niemand zu sehen bekommen. Also wurden die ersten Annoncen in Fachzeitschriften geschaltet, die ersten Präsentationstermine mit Münzvereinen vereinbart, die Teilnahme an verschiedenen Börsen und Messen koordiniert und an alle namhaften Adressen Musterexemplare verteilt. Erste Erfahrungen zeigten, dass zwar ein wenig hier und dort noch eine "kosmetische Operation" erforderlich war, aber das weitaus viel wichtigere war, dass wir inhaltlich mit Coinbook genau im richtigen Fahrwasser lagen und liegen.



  • Zwischenzeitlich befindet sich Coinbook in seinem 20. Lebensjahr und findet von allen Anwendern durchweg positive Anerkennung. Was in 1997 mit einem einzigen Sammlungsmodul (Die deutschen Münzen ab 1871) begann, wurde zwischenzeitlich bis 2017 auf insgesamt 29 Sammlungsmodule erweitert. Dank starker Anregungen aus dem Anwenderkreis werden wir auch weiterhin den Bedürfnissen gerecht werden.



  • Wir sind schon jetzt sehr gespannt, welchen Weg Coinbook in den nächsten Jahren nehmen wird.



  • Deshalb unsere Bitte an Sie - schreiben Sie uns, wenn auch Sie für die weitere Entwicklung unseres Produktes Ideen oder Anregungen haben

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü